Vita

 

geboren in Marl
 
1983-1989 
Akademie der Bildenden Künste München, Meisterschülerin bei Sir Eduardo Paolozzi, Diplom
 
1986
Symposium/Sarajevo
 
1996 -1999
Assistentin am Lehrstuhl für Freie Bildhauerei bei Cristina Iglesias, Akademie der Bildenden Künste München
 
2001
Mitglied im Deutschen Künstlerbund, BBK München
 
2002-2005
Mitglied der Kommission für Kunst am Bau und Kunst im öffentlichen Raum der Landeshauptstadt München, Quivid
Delegierte der Stadtgestaltungskommission
 
2013
Lehrauftrag Raumplastik/Draht, 16. Intern. Sommerakademie Dresden
 
2017
Arbeitsaufenthalt in Sao Paulo/BRA
Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, München
 
2019
Arbeitsaufenthalt in Belém/BRA
 
lebt und arbeitet in München
 

 

Preise + Stipendien
 

 

2020
Kahnweiler Preis 2019, Rockenhausen, Belobigung

 

2015
1. Preis Kunst am Bau Wettbewerb, Neubau des Rathauses, Eislingen/Fils
 
2009
Lothar Fischer Preis, Neumarkt in d. Oberpfalz
 
2007
1. Preis Kunst am Bau Wettbewerb, Neues Biozentrum der Ludwig-Maximilians-Universität, München/Martinsried
 
2004
Kunstpreis der Diözese Rottenburg, Stuttgart
 
2000
Jahresstipendium des Bayerischen Kultusministeriums, HSP III
 
1993
Artist in Residence, Slade School of Fine Art London/GB
 
1992
Research Assistant, Slade School of Fine Art London/GB
 
1991-1992
DAAD Großbritannien, Royal College of Art/GB
 
1988
Förderpreis des Bundeswettbewerbs Kunststudenten stellen aus, Villa Vigoni/I
 
1985
Stipendium des Landes Bayern für die Sommerakademie Salzburg/A
 
 
Einzelausstellungen
 

 

2019
Stereo, Brigitte Schwacke und Katharina Gänssler, Akademie der Schönen Künste, München
 
2016
Kompakt und filigran, Brigitte Schwacke und Doris Kaiser, Contemporanea, Galerie für Moderne Kunst, Oberbillig/Trier 
Ephemere Erscheinung, Installationen in Sakralräumen Landshuts, Skulpturenmuseum im Hofberg;
Orte: Dominikanerkirche St. Blasius und Magdalenenkapelle, evangelische Christuskirche, Moschee der
DITIB-Gemeinde und am Dreifaltigkeitsplatz, dem verlorenen Ort der Synagoge (K)
Raumzeichnungen, Städtische Galerie Tuttlingen
 
2015
Linie trifft Raum, Neue Galerie Landshut
 
2014
Allegorien gewidmeter Zeit, Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern und Volksbank Kaiserslautern (K)
… was du nicht siehst, Artionale 2014, Tage für Neue Musik und Gegenwartskunst, Lukaskirche München (K)
Wechselpole, Städtische Galerie Fähre, Altes Kloster Bad Saulgau (mit Jörg Bach)
 
2013
Turbulenzenen, Kunstverein Eislingen
Dozentenausstellung, 16. Intern. Dresdener Sommerakademie, Motorenhalle, Dresden
Boller Busstag der Künste, Evangelische Akademie Bad Boll
 
2012
inside out, Linien im Raum, Wäcker & Graupner, München
Galerieverein Leonberg (mit Sati Zech)
 
2011
Zeiträume, Augustinermuseum Rattenberg/A
 
2010
Brigitte Schwacke Preisträgerin 2009, Museum Lothar Fischer, Neumarkt/Opf. (K)
RelationShip, Kunstverein Würzburg
 
2008
Kunsthalle Wil/CH (K)
 
2006
In weiter Ferne, so nah, büro für kunst, Dresden
Saal acht, Artothek München
 
2005
Aus.Äpfel.Amen. Galerie der Künstler, München (mit Karolin+Daniel Bräg)
 
2004
Nachtschatten II, Kunstverein Friedrichshafen
Ètrange et familier, Galerie Pierre Brullé, Paris/F
Behind me, Städtische Galerie Traunstein
 
2003
A piece of silence, Neue Galerie Landshut (mit Yukara Shimizu)
 
2002
Nachtschatten, büro für kunst, Dresden
 
2001
Broken silence, Galerie Pierre Brullé, Paris/F
 
1999
Sleeples nights I, büro für kunst, Dresden
 
1998
Panta rhei, Galerie Pierre Brullé, Paris/F (K)
 
1997
Galerie Kasten, Mannheim Dresden
 
1996
Neue Galerie Landshut
Galerie Michael Hasenclever, München
 
1995
Galerie Pierre Brullé, Paris/F
 
1994
Galerie Nathalie Beeckmann, Brüssel/B
 
1993
Neue Arbeiten, Kunstmuseum Heidenheim (K)
Skulptur Installation, Galerie der Künstler, München (K)
Galerie Michael Hasenclever, München
 
1992
Neue Arbeiten, Städtische Galerie Villingen-Schwenningen (K)
 
1991
Nur ein Tag, Galerie Michael Hasenclever, München
 
1990
Raumzeichnungen, Galerie Michael Hasenclever, München (K)
 
 
Gruppenausstellungen (Auswahl)
 

 

 
2020
In aller Stille, Galerie im Gustav-Siegle-Haus, Stuttgart
Art Karlsruhe, Alexander Ochs Private

 

2019-2020
Zwischen den Jahren, Alexander Ochs Private, Berlin
Kahnweiler Preis 2019, Ausstellung der Nominierten, Museum Pachen, Rockenhausen
 
2019
Territorios, Galeria do CCBEU, Belém, Brasilien
Casa do Artista, Icoaraci PA, Brasilien (mit Ponte Cultura)
Ornament + Abstraktion, Alexander Ochs Private, Berlin
 
2018-19
Über das Geistige in der Kunst 100 Jahre nach Kandinsky und Malewitsch, MKK, Museum für Konkrete Kunst,
Ingolstadt und DG, Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, München (K)
Versehrtsein, Gegenwart und Vergangenheit im Dialog, Spielzeug- und Stadtmuseum Traunstein
kunstBUCHaktion, modo-Verlag, Freiburg
Whiteout, Neue Gruppe, Domagkateliers
 
2017
Ein Punkt, der spazieren geht, Zeitgenössische Zeichnungen, Galerie Netuschil, Darmstadt, kuratiert von Matthias Beckmann
Best of Ruhrgebiet-Top 20-Part III, Galerie Frank Schlag & Cie., Essen (K)
Territorien, Auf AEG, Nürnberg / PonteCultura
Cadernos, galerieGedokmuc, München
Raumbeziehungen, Kunstverein Offenburg
Pistas, Kunstraum Nexus, Sao Paulo, Brasilien Sympossium und workshop / PonteCultura
profilia, Auktion, Fachhochschule Münster
Edition Karbit, München
 
2016
Sammlerglück-Neuerwerbungen, Städtische Galerie Villingen-Schwenningen
Berge versetzen, Galerie Ursula Walter, Dresden
Gewebe, Stadtkultur, Netzwerk Bayerischer Städte e.V. (K)
 
2015
München zeichnet II, Galerie der Künstler München kuratiert von Erika Wäcker – Babnik &  Stefan Graupner, (K)
Webarten, Neue Galerie Dachau (K)
Edidtion Karbit, München
 
2014
Stahlplastik in Deutschland – gestern und heute, Kunstverein Wilhelmshöhe, Ettlingen (K)
NeuFundLand, Kunstverein Heidenheim
Edidtion Karbit, München
 
2013
19+ Thesen zur Zeichnung im Raum, Kabinettausstellung im Kunsthaus Dresden
Vanity Flair, Biennale der Künstler, Haus der Kunst, München (K)
Dozentenausstellung, 16. Intern. Sommerakademie für Bildende Kunst, Motorenhalle Dresden
Neuland, Kunstverein und Kunsthaus Viernheim,
coop. Kontur. Kunstverein Stuttgart
 
2012
Alles Linie / Material und Zeichnung, Galerie Werner Klein, Köln
Neuland, Galerie Thron, Reutlingen-Degerschlacht
 
2011
LinienRäume, Hans-Reiffenstuel-Haus, Pfarrkirchen (K)
Jede Linie ist eine Spur, Städtische Galerie Traunstein
 
2010
Gabriele Münter Preis, Martin-Gropius-Bau Berlin und Frauenmuseum Bonn (K)
 
2008
Medium Zeichnung, Haus der Kunst, München (K)
Aus gezeichnet, im Kraftfeld der Linie, Kunstverein Kiss Untergröningen (K)
3. Biennale der Zeichnung, Kunstverein Eislingen (K)
Schwerelos, Galerie Netuschil, Darmstadt
Follow the line, Galerie Elly Brose-Eiermann, Berlin
 
2007
Auch und nicht nur das…., Artothek München
 
2006
Das Schicksal des Paradieses liegt in seiner Geometrie, Kunstverein Kiss Untergröningen (K)
 
2005-2006
La peau est ce qu ?il y a de plus profond, Musée de Beaux Arts, Valenciennes/F (K)
 
2005
Die Sprache des Materials, Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl (K)
 
2004
Swimming-pool, Kunstmuseum Heidenheim (K)
Lebensspuren, Kunsthaus Ulm, Diözesanmuseum Rottenburg (K)
 
2002
Aquaria, Oberösterreichisches Landesmuseum Linz
Kunstsammlungen Chemnitz (K)
Hold the line, Kulturwerkstatt Haus 10, Fürstenfeldbruck
 
2001
Übersicht 3, Kunst in NRW, 17 Ausstellungsstationen (K)
 
2000
WasserLeben, Museum im Schloss Bad Pyrmont (K)
 
1998
Biomorphies: La Beauté organique, Galerie Pierre Brullé Paris/F
 
1996
Grund Los, Galerie der Künstler, München (K)
Dimensions de línfini, Galerie Pierre Brullé Paris/F
Pater noster, LBK München
 
1995
Schweben – Antigrav in der Plastik, Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl (K)
 
1994
Elisabeth Schneider Preis 94, Freiburg i. Br. (K)
 
1993
Aus 7, Lothringer 13, Städtische Kunsthalle München (K)
 
1992
Expo 92, 12 sculptures of the EC, Sevilla/E
 
1991
DAAD Stipendiaten, Royal College of Art, London/GB
 
1990
Material und Raum, Galerie Heimeshoff, Essen (K)
 
1989
Junger Westen, Kunsthalle Recklinghausen
Arte Fragile – Kunst auf Zeit, Mathildenhöhe Darmstadt (K)
 
1988-1989
Igadim – Kuhlmann – Schwacke, Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl (K)
 
1988
Kunststudenten stellen aus, Bonner Kunstverein (K)
Magdalena Jetelová mit Studenten der Akademie der Bildenden Künste München, 
Galerie Walter Storms, München (K)
Unter Helden und Göttern, Eduardo Paolozzi und junge Bildhauer der Münchner Akademie
in der Glyptothek, München (K)
 
1988-1987
Forum Junger Kunst, Kunsthalle Mannheim, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden,
Württembergischer Kunstverein Stuttgart (K)
 

 

Arbeiten im öffentlichen Raum
 
2016
Im Laufe der Zeit, Neues Rathaus Eislingen/Fils
 
2014
Micro life, Amt für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten, Puch /Fürstenfeldbruck
2011
Caelum, Abschiedsraum auf dem Friedhof Perlacher Forst, München
 
2008
Dreidimensionale Raumzeichnung, Neues Biozentrum Ludwig- Maximilians-Universität, München/Martinsried
 
2004
Diskus, Grundschule Eversbuschstraße 182, München/Allach
 
1999
Kapitell, Berufsakademie Villingen-Schwenningen
 
1994
HypoVereinsbank München/Trudering
 
 
Arbeiten in öffentlichen Sammlungen
 
 
Sammlung des Deutschen Bundestages, Berlin
 
Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl
 
Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern
 
Musée des beaux-arts et de la dentelle, Calais/F
 
Städtische Galerie Villingen-Schwenningen
 
Museum Art.Plus, Sammlung Biedermann, Donaueschingen
 
Evang. Luth. Landeskirchenamt, München
 
Artothek München
 
Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst, Berlin
 
Sammlung Dorothee Thum und Robert Schnekenbühl, München
 
Galerie Pierre Brullé, Paris
 
Sammlung Bauer, Dresden

 

Sammlung Frank Drewes, Berlin
 
Volksbank Kaiserslautern
 
Contemporanea, Galerie für moderne Kunst Oberbillig/Trier
 
Sammlung der Stadt Tuttlingen
 
Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt