Hold the Line

22.4.1920, 28.6.1957, 4.1.1998
 
2003
legierter Draht, Holz
97x43x230 cm
Sammlung:
Musée des Beaux Arts et de la Dontelle
Calais

 

hold the line zeigt drei Paar aus Draht geformte Hände bzw. Handschuhe. Besonders deutlich sind die Lebenslinien der menschlichen Hand herausgearbeitet. Der Hinweis auf drei Geburtsdaten bei dem Werktitel gibt Aufschluss auf die inhaltliche Dimension der Installation.
Brigitte Schwacke hat die Hände ihrer Mutter, ihre eigenen und die ihrer Tochter nachgeformt. Die Künstlerin geht hier auf die Bedeutung der Generationen ein, auf ihre Verbindung untereinander und Verbundenheit miteinander. Der Titel hold the line bezieht sich auf die individuellen Lebenslinien, aber auch auf den Generationskonflikt und seine Aufgaben. Ebenso thematisiert Brigitte Schwacke hier den Zeitbegriff und die Bedeutung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.“
Dr. Pia Dornacher